Äschli 2021

Er lebe Hoch, Hoch, Hoch!

ÄSCHLI 2021

12.3.2021 Info zum Versand

Liebe Mitglieder & Spender

Vielleicht haben Sie sich gefragt, ob wegen Corona und dem etwas anders abgelaufenen Äschli 2021 keine Briefe mit Mitgliederbeitragsrechnung und Vereinsinformationen versendet würden.

Dies werden wir nachholen, sobald klar ist, ob und wie eine Generalversammlung und/oder der angekündigte Sommeranlass stattfinden kann. Allenfalls würden wir gleich das Abstimmungsmaterial mitsenden.

Bis dahin kommunizieren wir online und finanzieren unsere Materialrevisionen und sonstigen Ausgaben aus den Vereinsreserven. Gerne können Sie uns natürlich bereits jetzt ihre Spende zukommen lassen. Benutzen Sie einfach die Bankdetails aus der letztjährigen Rechnung. Im Voraus herzlichen Dank!

Ihr AGE-Vorstand

Äschli 2021

Verfolgen Sie den Äschli virtuellen und teilen Sie mit uns Ihre Bilder auf Social Media

20:00 Zapfenstreich zum Abschluss des virtuellen Äschli 2021

16:30 Soldauszahlung im Werkgebäude

14:30 GV der Aschermittwochgesellschaft im Werkgebäude mit Ehrung der Hauptmann Jubilare


12:45 Sammlung der Kompanie mit Dorfrunde zur Hauptmann Rede

09:50 Virtuelle Begrüssung der Züri-Elgger und Flaachtaler am Bahnhof

07:00 Sammlung und "Home-Äschli" Antreten der Kompanie mit Grusswort des amtierendem Hauptmanns Nils Isliker

04:00 Uhr Tagwache, der virtuelle Äschli beginnt mit Grusswort des Präsidenten.


11.2.2021 Info zum Äschli vom 17.2.2021

Liebe Äschlibuebe, liebe Elggerinnen und Elgger, liebe Äschlifreunde

Das Äschli-Herz blutet: Keine Wahlen für ein neues Kader, keine unbeschwerlichen Stunden mit Kameraden bei Spiel, Spass und Übungen, kein Fassen des historischen Materials, keine unruhige Nacht vor dem Aeschli, keine begeisterten Knabengesichter, welche sich präsentieren und stolz vorbei an Familie, Freunden und dem ganzen Dorf marschieren und - nicht unwichtig - kein Zusammentreffen und Feiern aller (Heimweh-) Elggerinnen und Elgger in den Gastro- und Vereinslokalitäten.

Alles fällt aktuell dem Coronavirus zum Opfer. Vor allem für unsere Äschlibuebe welche sich ein Jahr lang auf den grossen Tag gefreut haben, ist das wirklich bitter.

Nach wie vor ist der Zuspruch aus der Bevölkerung gross, wofür ich mich nochmals herzlich bedanke. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass wir im Verlauf des Jahres auf die angebotene Hilfe werden zurückgreifen können. Eine abgesagte Veranstaltung ist noch kein Aufgeben.

Dennoch informieren wir hiermit nochmals klar, dass am Äschli vom kommenden Mittwoch (leider!) keinerlei gemeinsame Aktivitäten geplant sind. Die aktuellen Corona-Massnahmen lassen keine Interpretationen zu. Damit wir trotzdem mit Trommel- und Piccolo-Spiel in den Tag starten können werden wir um 04.00 wie gewohnt die Äschli Kanone zünden. Im Anschluss sind alle Aufgerufen, auf dem Balkon, im Vorgarten oder vor dem Haus zu Trommeln oder zu Pfeifen. Die Tambouren starten traditionsgemäss und Spielen die Äschli Tagwache drei Mal durch gefolgt von Pfeifern welche diese wie immer stehend ein Mal spielen. Wir freuen uns auf eine möglichst rege Teilnahme.

Wie in der Elgger Zeitung vom 11. Februar aufgerufen wurde, versuchen wir gemeinsam ein bisschen Äschli-Feeling zu verbreiten: Senden Sie Äschli-bezogene Aufnahmen aus Ihrem Privatarchiv bis Montag, 15. Februar an redaktion@elgger-zeitung.ch. Wir sind alle gespannt, welche Schnappschüsse aus der Vergangenheit vom Vorschein kommen werden.

Wir freuen uns sie bald wieder im gewohnten Rahmen begrüssen zu dürfen.

Bleiben sie gesund!

Der Äschli lebe hoch, hoch, hoch!

Toni Rebsamen

Präsident Aschermittwochgesellschaft Elgg

28.1.2021 Info zum Äschli vom 17.2.2021

Liebe Äschlibuebe, liebe Elggerinnen und Elgger, liebe Äschlifreunde

Was leider zu erwarten war, ist nun Tatsache: Der Aschermittwoch vom 17.02.2021 wird aufgrund der weiterhin geltenden Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus abgesagt. Die aktuellen Massnahmen lassen es leider nicht zu, dass wir den Elgger-Tag gemeinsam feiern.

Ich möchte mich bei allen ganz herzlich für den grossen Zuspruch und die angebotene Unterstützung bedanken. Es ist schön zu spüren, dass die Elgger Bevölkerung auch in dieser schwierigen Zeit hinter uns steht.

Ein ganzes Jahr ohne Äschli? Wir versuchen dies zu vermeiden. Auch wenn wir an der letzten Vorstandssitzung entschieden haben, am 17. Februar keinerlei Aktivitäten durchzuführen, so möchten wir dennoch einen Sommeranlass ins Auge fassen.

Wie dieser genau aussehen und wann dieser stattfinden wird, machen wir davon abhängig, wie sich die Lage entwickelt. Entsprechend schieben wir unsere Generalversammlung, welche traditionsgemäss am Nachmittag des Aschermittwochs stattfindet, auf. Wir hoffen, die GV mit dem Sommeranlass verknüpfen zu können. Alternativ werden wir die GV respektive deren Abstimmungen schriftlich abhalten können.

Wir werden uns zu gegebener Zeit wieder an Sie wenden! Halten Sie sich bitte weiterhin bereit. Wir vom Vorstand tun dasselbe und kümmern uns mittlerweile um die Uniformen, das Material und die Neuanschaffungen. Die Arbeit und Ideen gehen uns im Moment nicht aus.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und einen lässigen Sommeranlass.

Bleiben Sie gesund!

Der Äschli lebe hoch, hoch, hoch!

Toni Rebsamen

Präsident Aschermittwochgesellschaft Elgg

1.1.2021 Info zu den Wahlen

Wie viele Äschli Hauptmänner, Kader und Buben drehen sich heute im Grab um und wundern sich ab den leeren Strassen rund ums Obertor. Jeder der mit «Allen» antwortet, liegt der Wahrheit sicher am nächsten.

In der Geschichte des Äschlis ist dies sicher eine einmalige Situation und soll es auch bleiben. Corona hat dem Äschli, wie auch vielen anderen kommenden Anlässen, einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Schauen wir aber doch zufrieden zurück. Es war doch reisen Glück, dass wir den Äschli 2020 noch hochleben lassen konnten. Eine Woche später….. Was wäre dann gewesen?

Corona zum trotzt, hallte jedoch pünktlich um 14:00 Uhr der Kanonenschuss zum Beginn der Äschli Zeit durch die Gassen. Denn die Äschli Kanone anstecken, das getraut sich Corona nicht. Leider ist das nicht ganz so mit den Äschli Buben und der Bevölkerung. Daher waren die Gassen nach dem Verhallen des Kanonenschusses wieder leer. Keine Wahlen. Dafür ein Grusswort des Präsidenten der Aschermittwochgesellschaft Toni Rebsamen sowie dem noch amtierenden Hauptmann Nils Isliker in Form einer Videobotschaft.

…. aber wer weiss, vielleicht hat die Äschli Kanone nun das Corona vertrieben. Wir warten gespannt auf die BAG Zahlen und die Bundesratsentscheide, ob diese den Äschli 2021 ermöglichen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

15.12.2020 Info

Liebe Elggerinnen und Elgger

Zuallererst wünschen wir ihnen im Namen der Aschermittwochgesellschaft schöne Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Mittlerweile ist leider klar, dass wir sie am 1. Januar nicht traditionsgemäss beim alten Gemeindehaus empfangen dürfen. An Äschli-Wahlen als auch an Übungen ist in der aktuellen Situation bis Mitte Januar 2021 nicht zu denken. Wir sind seit längerem mit den Behörden in Kontakt und werden dies weiterhin sein, um schnellstens zu reagieren, wenn ein Anlass bedenkenlos durchgeführt werden kann.

Der Aeschli 2021 wird anders als wir ihn kennen. Spezifische Anpassungen wie Kaderwahlen an der ersten Übung, Äschli ohne Tagwacht und ohne Zapfenstreich, Absage der Generalversammlung, Limitierung der Zuschauer und dafür Änderung der Route, etc. halten wir bereit und werden sie bei Bedarf im Januar festlegen. Aber natürlich ist auch eine komplette Absage des Äschlis 2021 denkbar. Halten Sie sich hier und die sozialen Medien auf dem neusten Stand.

Viel Zuspruch und zahlreiche Unterstützungsangebote haben uns bereits erreicht. Herzlichen Dank dafür! Seien Sie versichert, dass wir alles unternehmen werden, um auch 2021 einen Hauch Äschli zu ermöglichen.

Wir freuen uns, Sie alle bald gesund und munter wiederzusehen.

Der Äschli lebe hoch, hoch, hoch!

Der Vorstand

23.11.2020 Info

Liebe Äschli-Buebe, liebe Freunde des Äschli

Vielen Dank für all die Anfragen, welche wir bereits erhalten haben. Wie ihr Euch sicher vorstellen könnt, beschäftigt uns «Corona» als leidiges Thema des Jahres intensiv. Bis vor wenigen Wochen sind wir davon ausgegangen, dass der Äschli 2021 mit mehr oder weniger grossen Einschränkungen wird stattfinden können.

Die neuen Bestimmungen für öffentliche Anlässe stellen uns vor neue Herausforderungen. Es zeigt sich bereits jetzt, dass ein normaler Äschli mit den uns wohlbekannten Wahlen, Übungen und Zusammenkünften für nächstes Jahr nicht möglich sein wird. Wir stehen in Kontakt mit den kantonalen Behörden und wollen nun gemeinsam einen sicheren und gangbaren Weg für den Aeschli 2021 finden. Möglicherweise werden die Einschränkungen in den nächsten Wochen und Monaten ausgeweitet und vielleicht aber auch gelockert. Wir bereiten uns aktuell darauf vor.

Klar ist bereits jetzt, dass das Aeschlijahr 2021 speziell sein wird und vielleicht wird es gerade deshalb in die Geschichtsbücher eingehen. Und ebenso klar ist es, dass der Vorstand alleine, diese Aufgabe mit Betreuung, Aufteilung der Kompanie, Absperrung, Kontaktdatenerfassung nicht wird meistern können. Es bedarf einem Korps an Helferinnen und Helfern. Freiwillige können sich bereits jetzt beim Präsidenten melden. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Wir zählen auf jeden von Euch, ob Äschli-Bueb, Eltern, Gönner, Behörden, Helfer, Freunde, dass wir gemeinsam Geschichte schreiben können, in welcher Art auch immer.

Bereits heute herzlichen Dank für die Flexibilität, Euer Entgegenkommen und Eure Unterstützung.

Der Vorstand.

22.11.2020 Aktueller Stand

Wir sind an den Planungen zu den Wahlen und den Übungen zum Äschli 2021. Leider können wir aktuell noch nicht über die Wahlen vom 1. Januar 2021 informieren. Zu unsicher ist die Lage.

Der Vorstand der Aschermittwochgesellschaft hält sie laufend auf dem neusten Stand.